Prävention

Aufklärungsarbeit Ulmer AIDS-Hilfe
© AIDS-Hilfe Ulm

Für die Ulmer AIDS-Hilfe ist die Aufklärung zur Vermeidung neuer Infektionen mit dem HI-Virus ein wesentlicher Arbeitsschwerpunkt. Mit unseren Präventionsveranstaltungen und einer vielfältigen Aufklärungsarbeit bieten wir Informationen und Austausch zum Leben mit HIV heute an. Wir erklären dabei die Übertagungswege, gehen auf Risikosituationen ein und infomieren über Schutzmöglichkeiten vor einer Ansteckung mit HIV. Dieses Angebot richtet sich an: Schulklassen, Jugendgruppen, Auszubildende, Studierende, Eltern, Pflegeberufe, geflüchetete Jugendliche und andere Migrationsgruppen sowie medizinisches und pädagogisches Personal. Wir stellen uns auf die jeweiligen Gruppen und die verschiedenen Themenschwerpunkte ein. Hier eine Überblick und die Beschreibung unserer Präventionsangebote:

HIV-Mitmach-Parcours

 

Der Mitmach-Parcours zu HIV, Liebe & Sexualität setzt auf den Spannungsbogen von Ernsthaftigkeit und Spaß, auf Kommunikation und Aktion. Durch Rollenspiele, Puzzles, Pantomime, Diskussionen und Fragen werden die Teilnehmenden dazu motiviert, sich mit Kopf und Herz einzubringen. Der Mitmach-Parcours besteht aus vier oder fünf Lernstationen, die die persönliche Auseinandersetzung mit den verschiedenen Aspekten der HIV-Infektion fördern. Die Wirkung des Mitmach-Parcours wird in erster Linie durch kompetente Fachmoderator_innen erzielt. Sie vermitteln durch zielgruppengerechte Anleitung differenziertes Fachwissen und regen die Teilnehmer_innen zur Reflexion des eigenen Verhaltens an. Prinzip der Arbeit mit den Gruppen ist eine grundsätzlich wertschätzende Haltung. Unser HIV-Mitmach-Parcours ist flexibel einsetzbar und benötigt zum Aufbau und Durchführung etwa den Raum von drei Klassenzimmern oder einer Aula/Saal. Wir bieten den HIV-Mitmach-Parcours für Schulklassen auch an besonderen Orten an, wie beispielsweise in Ulm im Foyer des Roxys und in Heidenheim im Jugenhaus Treff 9.

Vortragsveranstaltung und Workshops zu HIV, STI und Safer Sex

 

Die Präventionsveranstaltungen der AIDS-Hilfe Ulm beruhen auf dem Konzept der “Strukturellen Prävention” der Deutschen AIDS-Hilfe. Es handelt sich um eine Maßnahme der Primärprävention. Die Ziele werden nicht mit einem Frontalvortrag erreicht. Die Teilnehmer_innen unserer Veranstaltungen werden durch Einsatz verschiedenster Medien in die Veranstaltung mit einbezogen. Hierdurch wird eine aktive Auseinandersetzung mit dem Thema gefördert. Als Medien werden u.a. eingesetzt: Pictogramme, Krabbelsack mit Verhütungsmitteln und Quiz. Hauptzielgruppe der Aufklärungsarbeit sind alle Jugendliche. Wir erreichen diese Zielgruppe an Schulen, Ausbildungsbetrieben und Jugendeinrichtungen in unserem Einzugsgebiet.

Leben mit HIV heute - Informationsveranstaltungen für Schüler_innen in Pflegeberufen und Beschäftigte in Pflegeberufen

 

Die medizinische Behandlung von HIV hat sich in den vergangen 30 Jahren enorm verändert. Heute ist ein langes Leben mit einer HIV-Diagnose gut möglich. Wir bringen Pflegeschüler_innen und Mitarbeiter_innen im Pflegebereich auf den neusten Stand in Sachen HIV und besprechen Ängste im Umgang mit HIV-positiven Menschen im Pflegealltag. Neben Grundwissen und neuesten Erkenntnissen über HIV, vermitteln wir Einblicke in die psychosozialen Aspekte der HIV-Infektion. Meist bieten wir dabei eine Gesprächsrunde mit einem HIV-Positiven an.

Helferzellenaktion zum Welt-AIDS-Tag

 

Zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember bieten wir für Schüler_innen das Peer-Education-Projekt "Helferzelle" an. Die Jugendlichen erhalten von uns im November eine Schulung und können bei der Ulmer AIDS-Hilfe Material für einen eigenen Infostand oder Aufklärungsaktion an ihrer Schule bestellen.

Infostand

 

Gerne präsentieren wir unseren Infostand mit Fragerad auf Ihrem Festival, Party oder sonstigen Events. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Unser Infofaltzelt finden sie jedes jahr auf dem CSD in Ulm, bei der Sonafe an der Uni Ulm, auf dem Waldrauschen und  Obstwiesenfestival und  zum Welt-AIDS-Tag, 01.12. in der Ulmer Fußgängerzone.

Haben wir Ihr Interesse an einer Präventionsveranstaltung oder sonstigen Aufklärungsaktionen geweckt? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf, wir kommen auch gerne zu Ihnen.

Bernhard

Bernhard Eberhardt

Prävention
Öffentlichkeitsarbeit

Diplom Sozialarbeiter (FH)

Präventionsveranstaltungen, Aktionen zum Welt-AIDS-Tag, Presse- und Medienarbeit, Internetseite

Waltraud

Dr. biol. hum. Waltraud Schwendele

Checkpoint
Prävention
Öffentlichkeitsarbeit
Rainbow Team

Diplom Sozialarbeiterin (FH)

Koordination Checkpoint, Prävention an Schulen, Ansprechpartnerin für das Rainbow-Team, Präventionsarbeit für Männer, die Sex mit Männern haben (MSM)