Safer Sex 3.0

Es gibt gute Nachrichten beim Thema Safer Sex: Wer sich beim Sex vor einer HIV-Infektion schützen will, kann heute unter drei wirksamen Möglichkeiten auswählen: Das Kondom, die PrEP und Schutz durch Therapie. Jede der drei Safer Sex-Strategien hat ihre eigenen Vorteile.

Das Kondom ist die bekannteste Methode zum Schutz vor HIV. Mit Bedacht über den steifen Schwanz gerollt und von außen mit Gleitgel versehen, schützt das Gummi beim Sex vor HIV. Ein Vorteil: Das Kondom kannst Du vor allem spontan einsetzen.

Die PrEP (kurz für Prä-Expositions-Prophylaxe) gibt es in Deutschland seit Ende 2017 zu einem Preis von 50-70€ pro Monat auf Privatrezept. Bei der PrEP nimmst Du als HIV-Negativer vorsorglich ein HIV-Medikament, und bist so vor HIV geschützt. Bei der AIDS-Hilfe Ulm erhältst du eine kostenlose PrEP-Beratung. Ein Vorteil: Die regelmäßige Einnahme der PrEP entlastet Dich davon, beim Sex selbst an Prävention zu denken.

Schutz durch Therapie verhindert ebenso wirksam eine HIV-Übertragung: Wenn du HIV-positiv bist und regelmäßig HIV-Medikamente einnimmst, kann das Virus nicht mehr übertragen werden. Ein Vorteil: Diese „Nicht-Infektiösität“ entlastet nicht nur den HIV-Positiven beim Sex, sondern schützt auch HIV-negative Sexpartner.

Wähl die beste Safer Sex Methode für Dein Sexleben!
Aber egal welche Methode Du anwendest, ein regelmäßiger Test auf HIV und andere Geschlechtskrankheiten gehört dazu. Diese Tests sind immer am ersten Mittwoch im Monat im Checkpoint Ulm möglich.

Mit der Botschaft Safer Sex 3.0 sind wir am 11. August auf dem CSD in Ulm. Alle wichtigen Infos zu Safer Sex 3.0 findest auf der Website von ICH WEISS WAS ICH TU: www.iwwit.de.

 

Veröffentlicht unter Allgemein

PrEP-Talk der Ulmer AIDS-Hilfe

Alles was Du schon immer zur PrEP wissen wolltest!

PrEP steht für Prä-Expositions-Prophylaxe und bedeutet eine vorbeugende Maßnahme gegenüber einer HIV-Infektion bei möglicher Ansteckungsgefahr. Die PrEP in Tablettenform mit Tenofovirdisoproxil/Emtricitabine hat in mehreren Studien zu einer deutlichen Reduktion des HIV-Infektionsrisikos geführt (mind. 86%).  Bei dieser „Vor-Risiko-Vorsorge“ gibt es ein paar wichtige Punkte zu beachten. Welche das sind, das erfahrt Ihr beim PrEP-Talk der Ulmer AIDS-Hilfe. Er findet am  Donnerstag, 9. August um Um 20 Uhr im Don´t tell Mama, Kasernenstr. 21 in Neu-Ulm statt. Bei der Gesprächsrunde sind Dr. med. Georg Härter, Medicover Ulm und  René von ICH WEISS WAS ICH TU (IWWIT) mit dabei.

Dr. Härter hat langjährige Erfahrung in der Behandlung von HIV-Infizierten und damit auch im Umgang mit den Medikamenten, die bei der PrEP gegeben werden. Er begleitet in Ulm bereits einige PrEP-User und verordnet diese auch auf Privatrezept.

Vor Ort erwartet Euch auch René von der Kampagne ICH WEISS WAS ICH TU. René nimmt selbst seit längerem die HIV-PrEP und hat einige Erfahrung gesammelt. Er kann Euch aus erster Hand berichten, auf was es bei der PrEP ankommt und welche Bedeutung die PrEP für sein Sexleben hat. Beim PrEP-Talk beantworten wir Euch alle Fragen zur PrEP! Ihr erfahrt unter anderem: Wie komme ich an eine PrEP? Was ist der Unterschied zwischen Dauer-PrEP und anlassbezogener PrEP? Wie lange dauert es bis ein Schutz vor HIV durch die PrEP aufgebaut ist? Welche Checks und Tests gehören vor und während einer PrEP unbedingt dazu?

 

Veröffentlicht unter Allgemein

HIV Test in der CSD Saison

Nach den CSDs in Berlin und Stuttgart und vor dem CSD in Ulm findet am Mittwoch 1. August ab 18 Uhr der nächste HIV/STI Testabend im Checkpoint Ulm statt. Unter dem Label „Checkpoint“ bieten die Aidshilfen in Baden-Württemberg anonyme Tests, nicht nur auf HIV, sondern auch auf andere sexuell übertragbare Infektionen an. Einfach vorbeikommen und bei einer Beratung seine Risiken auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen abklären. Danach den/die Test(s) machen.  Der Checkpoint Ulm ist das Testangebot der Ulmer AIDS-Hilfe in der Furttenbachstr. 14 in Ulm. Wir freuen uns auf Deinen Besuch.  Bei einem kürzlich entstandenem Risiko empfiehlt sich ein Test sechs Wochen nach dem Risikokontatk. Mehr zum Thema HIV-Test im Bereich Beratung. Die nächsten Testabende sind am 5. September und 10. Oktober im Checkpoint Ulm.

Veröffentlicht unter Allgemein

Trag uns Deine Texte vor – Poeten für die Kulturnacht gesucht

Die Ulmer AIDS-Hilfe beteiligt sich mit einem Poetry Slam Abend an der Ulmer Kulturnacht am 15. September 2018. Zum dritten Mal öffnen wir unsere Türen und bieten den sehr beliebten  Dichterwettstreit an. Moderiert wird der Poetry Slam mit dem Motto „Liebe – Leben – Lust“ von Wilma. Poeten aus und um Ulm herum können sich ab sofort bei uns für den Auftritt bei der Kulturnachtveranstaltung anmelden. Die Texte sollten möglichst zum Motto rund um die Liebe passen. Es gibt drei Runden am 15.9. und geht um 19:30 Uhr los. Wir freuen uns auf eine bunte und lustige Poetry Slamparty mit der bezaubernden Wilma und neune Poeten aus Ulm und drum herum.

Veröffentlicht unter Allgemein

Checkpoint sucht Arzt

Unser Testangebot im Checkpoint Ulm kommt sehr gut an. Gerne würde wir es ausweiten auf zwei Testabende im Monat.
Dafür benötigen wir aber noch mehr ehrenamtliche Ärzte, die den Testabend mit betreuen. Wer uns dabei helfen möchte
einfach im Büro melden. Dort können Sie auch  nachfragen welche Aufgaben beim Testabend zu tun sind oder Sie
kommen am 6. Juni vorbei und schauen sich den  nächsten Testabend im Checkpoint Ulm an.
Veröffentlicht unter Allgemein

Mitgliedeversammlung und Jahresbericht 2017

Am Abend des 17.04. fand die Mitgliedeversammlung  statt. Es wurde sowohl auf die Arbeit und Ereignisse des letzten Jahres, als auch, im Rahmen des 30 jährigen Jubiläums, auf die Anfangsjahre der Ulmer AIDS-Hilfe zurück geblickt. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf dem Projekt Ela, das von Maren und Tanja vorgestellt wurde. Der Vorstand wurde wieder gewählt, somit bleiben Benno, Dieter, Michael, Silke und HP weiterhin in ihrem Amt. Es gab auch Ehrungen, so wurden 15, 20, 25 und 30 Jahre Mitgliedschaft in der AIDS-Hilfe Ulm honoriert. Unser Jahresbericht 2017 wurde bei der Mitgliederversammlung am 17. April 2018 vorgestellt. Der Bericht über die Tätigkeit der Ulmer AIDS-Hilfe im vergangen Jahr ist absofort hier als als PDF-Datei abrufbar und über das weitere Jahr im Bereich „Über uns“ beim Menüpunkt Satzung.

Veröffentlicht unter Allgemein

HIV Aufklärungparcours für Schulklassen

Die Ulmer AIDS-Hilfe bietet für Schulklassen einen HIV-Mitmach-Parcours an. Die Aufklärungsaktion findet vom 17. bis und 20. Juli 2018 im Kulturzentrum ROXY, Schillerstraße 1/12 Ulm statt und ist ein Präventionsprojekt der AIDS-Hilfe Ulm. Die Stationen werden von kompetenten Mitarbeitern moderiert. An den einzelnen Lernstationen werden die Themen Übertragungswege HIV und STI, Test auf HIV, Kondomanwendung und Verhütungsmittel thematisiert. Die Schüler bringen ihr eigenes Wissen ein und lernen neue Inhalten in Kleingruppen. Ergänzend wird zum Lernparcours eine Gesprächsrunde im Kinosaal zum Leben mit HIV heute angeboten. Ein HIV-Positiver beantwortet die Fragen der Schüler.

Veröffentlicht unter Allgemein