Safer Sex 3.0

Es gibt gute Nachrichten beim Thema Safer Sex: Wer sich beim Sex vor einer HIV-Infektion schützen will, kann heute unter drei wirksamen Möglichkeiten auswählen: Das Kondom, die PrEP und Schutz durch Therapie. Jede der drei Safer Sex-Strategien hat ihre eigenen Vorteile.

Das Kondom ist die bekannteste Methode zum Schutz vor HIV. Mit Bedacht über den steifen Schwanz gerollt und von außen mit Gleitgel versehen, schützt das Gummi beim Sex vor HIV. Ein Vorteil: Das Kondom kannst Du vor allem spontan einsetzen.

Die PrEP (kurz für Prä-Expositions-Prophylaxe) gibt es in Deutschland seit Ende 2017 zu einem Preis von 50-70€ pro Monat auf Privatrezept. Bei der PrEP nimmst Du als HIV-Negativer vorsorglich ein HIV-Medikament, und bist so vor HIV geschützt. Bei der AIDS-Hilfe Ulm erhältst du eine kostenlose PrEP-Beratung. Ein Vorteil: Die regelmäßige Einnahme der PrEP entlastet Dich davon, beim Sex selbst an Prävention zu denken.

Schutz durch Therapie verhindert ebenso wirksam eine HIV-Übertragung: Wenn du HIV-positiv bist und regelmäßig HIV-Medikamente einnimmst, kann das Virus nicht mehr übertragen werden. Ein Vorteil: Diese „Nicht-Infektiösität“ entlastet nicht nur den HIV-Positiven beim Sex, sondern schützt auch HIV-negative Sexpartner.

Wähl die beste Safer Sex Methode für Dein Sexleben!
Aber egal welche Methode Du anwendest, ein regelmäßiger Test auf HIV und andere Geschlechtskrankheiten gehört dazu. Diese Tests sind immer am ersten Mittwoch im Monat im Checkpoint Ulm möglich.

Mit der Botschaft Safer Sex 3.0 sind wir am 11. August auf dem CSD in Ulm. Alle wichtigen Infos zu Safer Sex 3.0 findest auf der Website von ICH WEISS WAS ICH TU: www.iwwit.de.

 

Veröffentlicht unter Allgemein